Kategorie: 2017

Kunst im Rampenlicht: Thomas Kellner

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Ausstellungen, Kunst im Rampenlicht, Programm | Kommentar schreiben

Mitgliederbrief III/2017

M I T T E I L U N G E N   III/2017 vom 15. September 2017
an alle Mitglieder

Liebe Mitglieder und Freunde des Kunstvereins Siegen!

Der 19. KunstSommer liegt in den letzten Zügen. Nur das Foto-Studio von Thomas Kellner wird noch ab dem 29. September 2017 für drei Tage der Öffentlichkeit zu-gänglich gemacht. Danach konzentriert sich der Blick auf 2018, denn in diesem Jahr wird Anfang Mai schon der 20. KunstSommer in Folge gestartet. Schon heute weisen wir darauf hin, damit rechtzeitig zur Jurysitzung Ende Februar 2018 aussagekräftige, spannende und spritzig experimentelle Bewerbungen für einen hoffnungsvollen KunstSommer vorliegen. Wenn Sie Fragen zum Kunst-Projekt haben oder Hilfe-stellung benötigen, dann wenden Sie sich an das Büro des Kunstvereins Siegen.

Julius Brauckmann im Kunstverein Siegen e.V.
Verleihung des Sparkassenpreises „Junge Kunst 2017“

Die Jury für den Kunstpreis „Junge Kunst 2017“, der von der Stiftung der Sparkasse Siegen für Kunst und Kultur aus Anlass des 175jährigen Bestehens der Sparkasse Siegen in Kooperation mit dem Kunstverein Siegen e.V. eingerichtet und ausgelobt wurde und auch zukünftig im Abstand von zwei Jahren als Preis für frei-schaffende Künstlerinnen und Künstler am Anfang ihrer künstlerischen Laufbahn unter der Bezeichnung „Junge Kunst“ vergeben werden soll, hat aus 22 Bewerbungen einstimmig Herrn Julius Brauckmann, Düsseldorf, Absolvent der Kunsthochschule für Medien in Köln, zum ersten Preisträger ausgewählt.

Die Jury begründet ihre Entscheidung wie folgt:

Julius Brauckmann reflektiert, kritisiert und persifliert in seinen künstlerischen Versuchsanordnungen Fragen aus unterschiedlichen Lebensbereichen. Die zugrunde liegende Konzeption überzeugt ebenso wie die Realisation seiner ausgefallenen Ideen. Er erzeugt neue Informationen, hebt Widersprüche auf, schafft absurde Situationen, provoziert kritische Fragen und erzeugt teilweise Irritationen, indem er verschiedene Realitätsebenen miteinander verknüpft. Dabei reduziert er Inhalt und Form seiner Kunstwerke auf einfache, übersichtliche und nachvollziehbare Strukturen. Seine sich von immensem Ideenreichtum auszeichnenden Arbeiten erfüllen hohe ästhetische Ansprüche. Bei aller Ernsthaftigkeit flackert darin feinsinniger Humor auf.

Die Eröffnung der Preisträgerausstellung „Deadline“, die in der Kooperation von Kunstverein Siegen & Sparkasse Siegen ausgerichtet wird, und die Preisübergabe findet am 8. Oktober 2017 um 11.00 Uhr im Kunstverein Siegen, Haus Seel, Kornmarkt 20, in Siegen statt. Zum Werk spricht …
Ein Katalog erscheint während der Ausstellung und wird am 12. November 2017 um 16.00 Uhr innerhalb des Künstlergesprächs mit Julius Brauckmann vorgestellt.
Führungen für Gruppen können Sie unter Tel. 0271 21624 (Büro Kunstverein) buchen.
Weitere Informationen entnehmen Sie dem (auf der Homepage verlinkten) Flyer.

Kunst im Rampenlicht mit Thomas Kellner

Am 3. November 2017 um 19.00 Uhr wird in der Kooperation von Hees Bürowelt und Kunstverein Siegen unter dem Titel „Flucticulus“ die Ausstellung von Thomas Kellner eröffnet, die Sie bis Ende Februar 2018 besuchen können.

Wellen findet man in den verschiedensten Themenbereichen: So gibt es Schallwellen, mechanische Wellen, La Ola Wellen, Protestwellen, Haarwellen oder Wasserwellen. So unterschiedlich diese verschiedenen Arten von Wellen auch sein mögen, haben sie doch eine signifikante Eigenschaft gemeinsam: alle besitzen eine gewisse Dynamik und Stärke, die aus der Bewegung der Welle entsteht. Noch deutlicher wird dieser Aspekt durch die Herleitung des Wortes Welle aus dem althochdeutschen „wellan“, das so viel wie „wälzen“ oder „umwälzen“ bedeutet und somit auch Veränderung andeutet. Die Form der Welle bringt vor allem Veränderung in Thomas Kellners Kontaktbogenbilder. Mit Glas- und Keramikobjekten, Aquarellen und Collagen erweitert er seine bisherige Kunstform – die Fotografie. Unterschiedliche Oberflächen, Materialien und Darstellungsweisen prägen die Ausstellung „Flucticulus“. Thomas Kellner widersetzt sich zum Teil dem, was in der Fotografie vorherrscht und agiert als Wellenbrecher. Tanzend, schaukelnd und schwingend bewegen sich seine abgebildeten Objekte und brechen das mit den bisher gesehenen Architekturfotografien.
In den vergangenen zwei Jahren hat sich Thomas Kellner von dem architektonischen Eisberg-Gebäude (Isbjerget) in Aarhus, Dänemark, zu immer neuen Ansätzen inspirieren lassen. Es handelt sich dabei um einen am Hafen liegenden Wohnkomplex. Die Architektur des Gebäudes ähnelt stark der durch Kellners Arbeit hervorgerufenen Realitätsverzerrung. Außerdem dienten außergewöhnliche Gebäude im Siegerland als Motive für Arbeiten wie Wellenbrecher oder Feuerwelle. Seit Beginn seiner künstlerischen Karriere stand die Bewegung im Vordergrund der Kunstwerke Thomas Kellners. Mit „Flucticulus“ (lat. Kleine Welle) gewinnt die Bewegung die konkrete Form einer (kleinen) Welle.

Die Einladungskarte wird Ihnen im Oktober 2017 von Hees Bürowelt zugesandt.
Bitte melden Sie sich zur Vernissage frühzeitig an.
Tagesfahrt zur Sonderausstellung „Gurlitt“ in die Bundes-kunsthalle nach Bonn am 25. November 2017

Kunstverein Siegen in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Siegerland und der VHS der Stadt Siegen

Unter dem Titel „Bestandsaufnahme Gurlitt“ – Der NS-Kunstraub und die Folgen – zeigen die Bundeskunsthalle in Bonn und das Kunstmuseum Bern ab dem 3. November 2017 zeitgleich zwei Ausstellungen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten des umfangreichen Werkkonvoluts aus dem Nachlass von Cornelius Gurlitt. Während sich die Berner Präsentation mit ca. 220 Werken auf die Aktion ‚Entartete Kunst’ konzentriert, widmet sich die Bonner Ausstellung in den ca. 250 Exponaten vor allem jenen Arbeiten, die in enger Verbindung mit dem ‚NS-Kunstraub’ stehen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der wachsenden Entrechtung und Diskriminierung insbesondere der jüdischen Künstler, Sammler und Kunsthändler. Ihre Schicksale werden in einer Reihe von biografisch angelegten Beispielen visualisiert.
In zwei Gruppen werden wir 90 Minuten durch diese Sonderausstellung geführt. Im Anschluss bleibt genügend Zeit, um sich noch intensiver mit den ausgestellten Werken zu beschäftigen.
Die Mittagspause werden wir sehr wahrscheinlich im Restaurant der Bundeskunsthalle einlegen. Im Bus können Sie Ihre Speisen auswählen.
Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, auch das „Kunstmuseum“ und das „Haus der Geschichte“ in Bonn zu besuchen. Beide Institutionen liegen in der Nähe der Bundeskunsthalle.
Die Kosten für Bus, Eintritt (Kombi) und Führungshonorar betragen 40 €
Für Mitglieder des Kunstvereins und der CJZ 35 €
Für Schüler und Studenten 30 €
Abfahrt ab Parkplatz P+R gegenüber der Siegerlandhalle: 8.00 Uhr
Rückfahrt ab Bonn nach Siegen: 17.00 Uhr
Weitere Informationen und Anmeldungen zu dieser Fahrt bis zum 23. November 2017 im Geschäftszimmer des Kunstvereins unter Tel.-Nr.: 0271 21624 oder per E-Mail: info@kunstverein-siegen.de

Erinnerung an die 5-tägige Kunstfahrt 2018 nach Saarbrücken, Metz und Luxemburg

Im Rundschreiben vom Juni 2017 haben wir schon auf diese 5-tägige Kunstfahrt hingewiesen, die vom 30. Mai bis 3. Juni 2018 stattfinden soll.
Auf dem Gruppenprogramm stehen u.a. das „Centre Pompidou“ in Metz, das „Mudam“ in Luxemburg und die „Moderne Galerie“ in Saarbrücken. Zusätzliche Stadtführungen sind ebenfalls in der Planung. Wenn Sie an dieser Kunstfahrt Interesse haben, dann bekunden Sie dies bis zum 31. Oktober 2017

Mitglieder des Kunstvereins Siegen stellen – woanders – aus

  • Peter Ernst, JOKER u.a.: „Inklusion exklusiv – kreativ“, Ausstellung innerhalb der Siegener ‚Mut-Tour 2017‘, KRÖNCHEN CENTER, Siegen, bis zum 30. September 2017.
  • Ulrich Bender:“imgrün“, STÄDT: GALERIE HAUS SEEL, Siegen, bis zum 24. September 2017.
  • Edwin Kaiserling: „Fotografische Exkursionen zu den Strukturen der Verkohlung“, ART-ROAD-WAY KUNSTSCHULE AM SCHÖNBUCH, Ammerbuch-Breitenholz, bis zum 30. September 2017.
  • Anne L. Strunk: „Starke, bunte Frauen“, EVANGELISCHE LANDJUGENDAKADEMIE, bis zum 4. Oktober 2017.
  • Klaus Süßmann: „Aus meiner Sicht“, Bilder und Skulpturen, SPARKASSEN GALERIE, Olpe, bis zum 6. Oktober 2017.
  • Ursel Decker u.a.: „die NEUEN“, Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler, BIG GALLERY, Dortmund, bis zum 7. Oktober 2017.
  • Herb Schwarz: „SCHWARZ-E Kunst“, UNI-BIBLIOTHEK UNTERES SCHLOSS, Siegen, vom 11. Oktober bis zum 7. November 2017.
  • Hildegard Staroste: „Designerketten-fantasievolle Lieblingsstücke“, SIEGERLANDMUSEUM, Siegen, vom 8. bis zum 12. November 2017.
  • Hildegard Staroste: „Kettendesign trifft Wein“, DENKRAUM, Siegburg, vom 1. bis zum 3. Dezember 2017.
  • Hanna Warmers: „meine farben, meine pinsel, meine bilder“, CAFE SOHLER, Siegen-Weidenau, vom 15. Oktober bis zum 17. Dezember 2017.
  • Annette Besgen u.a.: „Laid Back Perfect“, Malerei, Objekt, Skulptur, KANZLEI TAYLOR WESSING, Düsseldorf, bis Ende 2017.
  • Gisela Halbe: „Malerei und Fotografie“, Kunst trifft auf Industriegeschichte, HEIMATMUSEUM, Kirchen, bis Mitte November 2017.
  • JOKER : „HARLEY QUEEN Reloaded“, NEBENAN (St. Johann Str. 2), Siegen, vom 23. Oktober bis Ende 2017.
  • Ulrich Langenbach u.a.: „Time never waits“, GALERIE IM ALTEN STADTBAD, Hagen, vom 22. Oktober bis zum 15. November 2017.
  • Ulrich Langenbach: „Trough the surface to the front“, GALERIE G, Freiburg, vom 10. November bis zum 15. Dezember 2017.
  • Cony Theis: „Selbst | Porträt“, KUNST GALERIE, Fürth, bis zum 29. Oktober 2017.
  • Cony Theis: „Over the Ocean“, GALERIE BODE, Nürnberg, vom 27. Sept. bis zum 28. Okt. 2017.
  • Gisela Denninghoff: „Feuerschrift“, KUNSTFORUM SÄULENHALLE, Groß-Umstadt, vom 24. September bis zum 22. Oktober 2017.
  • Britta Sembowski: „Visionelle Kunst und Energiearbeit“, Bilder, FIESTER-HANNES, Burbach-Holzhausen, bis zum 15. Oktober 2017.
  • De fellrath: „sailing in fantasie, passing reality“, sailing canvas paintings, STAATL. FUJIAN MUSEUM, Fuzhou/V.R. China, bis zum 9. Oktober 2017.

Mit besten Grüßen
Ihre
Albrecht Thomas, 1. Vorsitzender & Franz-Josef Weber, Geschäftsführer

Veröffentlicht unter 2017, Mitgliederbriefe | Kommentar schreiben

 

 

Flyer zur Ausstellung 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Ausstellungen, Programm | Kommentar schreiben

Mitgliederausstellung

3. bis 27. August 2017
Kunstverein Siegen im Haus Seel
Kornmarkt 20, 57072 Siegen
Di. – Sa. 14 – 18 Uhr / So. und feiertags 11 – 13 und 14 – 18 Uhr

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Ausstellungen, Programm | Kommentar schreiben

Mitgliederbrief II/2017

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Mitgliederbriefe | Kommentar schreiben

Kunstsommer 2017

Sie machen gemeinsam dem u ein n vor: Franz-Josef Weber, Geschäftsführer Kunstverein Siegen / Svenja Spill, KulturSiegen / Wolfgang Suttner, Kulturreferent Kreis Siegen-Wittgenstein /Albrecht Thomas, 1. Vorsitzender Kunstverein Siegen (v.l.n.r.)

19 Jahre KunstSommer in Siegen und im Kreis Siegen-Wittgenstein

Vor neunzehn Jahren ist das Projekt KunstSommer vom Kunstverein Siegen ins Leben gerufen und zum ersten Mal organisiert worden. Im Zentrum stehen seit Anfang an Ausstellungen, Offene Ateliers und Kunstaktionen, die einem interessierten Kunstpublikum von Anfang Mai bis Ende September präsentiert werden. Regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler können sich für den KunstSommer beim Kunstverein Siegen mit einem eigenständigen Kunstprojekt bewerben. Eine fünfköpfige und immer wieder neu zusammengesetzte Jury wählt 23 Einzelprojekte für den KunstSommer aus, die auf einem A1-Plakat miteinander vernetzt werden. Seit acht Jahren ist der ‚Siegener Kunsttag‘ automatisch gesetzt. Mit dieser Veranstaltung startet in der Regel am 1. Sonntag im Mai der KunstSommer. Das mit einem Dunkel- bis Azurblau gestaltete Plakat ist während der KunstSommer-Zeit im öffentlichen Raum in diesem Jahr nur an Litfaßsäulen präsent und informiert auf einem Blick über alle Kunstveranstaltungen, die innerhalb des KunstSommers angeboten werden. Ganz neu als Drucksache ist das KunstSommer-Veranstaltungsheft, das in A6-Größe Tag und Nacht einsatzbereit ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Kunstsommer, Programm | Kommentar schreiben

Kunstsommer 2017: Alle Termine


Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Kunstsommer, Programm | Kommentare deaktiviert für Kunstsommer 2017: Alle Termine

[Alle Informationen auf dem Flyer zum Kunsttag 2017 / pdf-Datei]

Veröffentlicht unter 2017, Programm | Kommentar schreiben

Mitgliederbrief I/2017

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Mitgliederbriefe | Kommentar schreiben

Kunst im Rampenlicht: Petra Oberhäuser

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Ausstellungen, Kunst im Rampenlicht, Programm | Kommentar schreiben

René Schoemakers: Dystopia

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Ausstellungen, Programm | Kommentar schreiben

about painting // about production

Malerei in einer digitalen Welt
2. bis 26. März 2017
zu Gast im Kunstverein Siegen


Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2017, Ausstellungen, Programm | Kommentar schreiben