Kategorie: 2020

KunstSommer 2020

22 Jahre KunstSommer in Siegen und im Kreis Siegen-Wittgenstein

Vor zweiundzwanzig Jahren ist das Projekt KunstSommer vom Kunstverein Siegen ins Leben gerufen und zum ersten Mal organisiert worden. Im Zentrum stehen seit Anfang an Ausstellungen, Offene Ateliers und Kunstaktionen, die einem interessierten Kunstpublikum von Anfang Mai bis Ende September präsentiert werden. Regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler können sich für den KunstSommer beim Kunstverein Siegen mit einem eigenständigen Kunstprojekt bewerben. Eine fünfköpfige und immer wieder neu zusammengesetzte Jury wählt 23 Einzelprojekte für den KunstSommer aus, die auf einem A1-Plakat miteinander vernetzt werden. Seit elf Jahren ist der ‚Siegener Kunsttag‘ automatisch gesetzt. Mit dieser Veranstaltung startet in der Regel am 1. Sonntag im Mai der KunstSommer.

(v.l.n.r.): Franz-Josef Weber, Geschäftsführer Kunstverein Siegen; Arne Fries, Stadtrat für Kultur der Universitätsstadt Siegen und Jens von Heyden, Leiter des Kultur!Büros des Kreises Siegen-Wittgenstein. Foto: Michael Kunz

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Kunstsommer, Programm | Kommentar schreiben

Mitgliederbrief I/2020

M I T T E I L U N G E N   I/2020 vom 1. April 2020
an alle Mitglieder und Freunde des Kunstvereins Siegen

Liebe Mitglieder und Freunde des Kunstvereins Siegen!

Wir beginnen das erste Rundschreiben in 2020 nicht mit einem Aprilscherz und nicht mit Corona, sondern mit einer positiven Information. Der Kunstverein Siegen kann aufatmen. Die Würfel sind nach fast jahrelanger Suche endlich gefallen. Am 5. März 2020 wurde die Künstlerin Andrea Freiberg zur neuen 1. Vorsitzenden des Kunstvereins Siegen gewählt. Da sie sich bis Juni 2020 noch in Rom in der Villa Massimo aufhält, wird sie ab 1. Juli 2020 die aktive Phase als Vorsitzende beginnen. Albrecht Thomas wird bis zu diesem Zeitpunkt die Amtsgeschäfte kommissarisch weiter führen.
Auch die Geschäftsführerstelle kann nach dem Ausscheiden von Franz-Josef Weber Ende Mai 2020 ab dem 1. Juni 2020 neu besetzt werden. Nach Bewerbungsgesprächen, die am 12. Februar 2020 stattfanden, entschied sich der geschäftsführende Vorstand für Jennifer Cierlitza, die in Siegen studiert hat und seit einiger Zeit auch in der Kunstvermittlung tätig ist. Wir wünschen beiden, dass sie den Kunstverein mit voller Kraft voraus in eine lebendige Zukunft führen können.

Was hat CORONA dem Kunstverein Siegen eingebrockt?

Fast alle Perspektiven und Planungen, die wir noch im Rundschreiben vom Dezember 2019 vorgestellt haben, sind dank Corona über den Haufen geworfen worden. Die Ausstellung „Zu Gast bei“ in Kooperation mit dem Fach Kunst der Universität Siegen musste am 13. März 2020 geschlossen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten schon 508 Besucher*innen die Präsentation gesehen.
Die Ausstellung „Window Shopping“ mit Eva Berendes und Alexandra Leykauf – kuratiert von Jennifer Cierlitza -, die am 2. April 2020 eröffnet werden sollte, ist jetzt für Ende 2020 vorgesehen, wenn die Umbaumaßnahmen im Haus Seel fristgerecht bis Ende Oktober 2020 abgeschlossen sind.
Kunst im Rampenlicht in der Kooperation von Kunstverein & Hees Bürowelt ist ebenfalls der Epidemie anheim gefallen. Die für Mai 2020 geplante Ausstellung „Cut out“ mit Axel Müller ist auf den November 2020 verlegt worden.

Der 11. Siegener Kunsttag zum Thema „KUNSTwege“ ist auf Mai 2021 verschoben worden. Das Thema wird bleiben, sodass alle schon geleisteten Vorarbeiten nicht umsonst waren. So an dieser Stelle auch noch einmal der AUFRUF zur Mitarbeit:
Bitte fertigen Sie auf einer Postkarte, die das DinA5-Format nicht überschreiten darf,
Ihre Arbeit zum Thema „KUNSTwege“ an. Die Technik ist Ihnen überlassen. Sie können texten, zeichnen, malen, collagieren, fotografieren, mischen etc. Wichtig ist bei der Her-stellung nur, dass Ihr Werk später an der Wand zu installieren ist. Letzter Abgabetermin ist der 30. April 2021.

KunstSommer 2020 und die Folgen

Der 22. KunstSommer begann wie alle anderen KunstSommer seit 1999. Kein Gedanke an Corona, kein Gedanke daran, dass ein Virus die Gesamtstruktur durchkreuzen könnte. Am 2. März 2020 fand die Jurysitzung statt, in der aus 27 Bewerbungen 23 Kunst-Projekte für den KunstSommer 2020 ausgewählt werden mussten. Der 11. Siegener Kunsttag zum Thema „kunstwege“ am 10. Mai 2020 war automatisch gesetzt. In der Jury waren folgende Personen vertreten:

Ann-Katrin Drews, Museum für Gegenwartskunst Siegen
Nina Evers, Kunstpädagogin
Sabine Helsper-Müller, Arbeitsgruppe Kunstverein Siegen
Jennifer Cierlitza, Künstlerin

Auch für dieses Jahr war ein abwechslungsreiches und spannendes Programm ausgewählt worden. Die Vorarbeiten für den Satz der Broschüren, Plakate und Postkarten waren schon abgeschlossen, da kam CORONA wieder ins Spiel und legte den Druck von 9000 Bro-schüren, 800 Plakaten und 12.000 Postkarten lahm, denn zehn Veranstaltungen, die für den KunstSommer 2020 ausgewählt wurden, sind auf ungewisse Zeit in diesem Jahr und sogar auf 2021 verschoben worden. Genaue Termine können noch nicht angegeben werden. Wenn der VIRUS weiter aktiv bleiben sollte, dann sind auch spätere Veranstaltungen in Gefahr, abgesagt zu werden. Aus diesem Grunde können wir es nicht verantworten, dass wir mit den Geldern unserer Sponsoren u.a. 9.000 Broschüren, ca. 800 Plakate und 12.000 Postkarten drucken, die schon im Druck Makulatur geworden sind. Das ist unverantwortlich. Für all die Veranstaltungen, die im KunstSommer 2020 früher oder später durchgeführt werden können, wird der Kunstverein über seinen Online-Verteiler Werbung machen. Die Hoffnung und Vorfreude auf einen geregelten KunstSommer 2021 stellt sich ein.

Kunstverein Siegen in der Landeshauptstadt

MdL Jens Kamieth als Gastgeber und Kunstführer
‚Unser’ Vertreter im Landtag, Stellvertretender Bürgermeister der Universitätsstadt Siegen Jens Kamieth, erwies sich nicht nur als charmanter Gastgeber, in gleicher Weise entpuppte er sich auch als guter „Museumsführer“. Auf seine Einladung hin weilte eine vom Kunstverein Siegen betreute Gruppe in Düsseldorf, um die im Hohen Haus präsentierte Kunst kennen zu lernen. Hier hatte sich Herr Jens Kamieth vorgenommen, selbst als Vermittler tätig zu werden und sich deswegen in eine Reihe von Kunstbeispielen regelrecht hineingekniet. Das machte den Fachmann überflüssig und brachte ihm die Hochachtung der Teilnehmer*innen dieser besonderen Kunstfahrt ein. Selbstverständlich gab es auch eine informative Führung durch den Landtag mit den Schwerpunkten: NRW-Geschichte, Parlamentsabläufe und den Geist einer Demokratie wieder spiegelndes Bauwerk. Der Aufenthalt im Landtag mit Herrn Kamieth endete in dem Restaurant des Landtags nach einem üppigen Imbiss.
Ausreichend Zeit blieb für den sich anschließenden kompetent geführten Besuch in der Kunstsammlung NRW. Hier wird bis Mitte Juni 2020 eine Picasso-Ausstellung gezeigt, die den Kriegszeitraum im Schaffen des Kunstgenies unter den Aspekten von dessen Einstellung zu Krieg, Widerstand und künstlerischer Existenz beleuchtet.
Die Gruppe trat nach ausgiebiger, von regem Interesse begleiteter Besichtigung übriger
Sammlungsbestände hoch zufrieden den Heimweg an.
1 Woche später hätten wir dank CORONA vor verschlossenen Türen gestanden.

Neue Produzentengalerie „KUKU“ in Siegen

Eine erfreuliche Meldung in Zeiten der Krise: In Siegen wird es bald eine Produzentengalerie geben. Träger ist die neu gegründete „Produzentengalerie KUKU-Verein zur Förderung von Kunst und Kultur“.
Sitz des Vereins und zugleich Ort der Galerie ist ein leerstehendes Ladenlokal im Ortsteil Kaan-Marienborn. Auf ca. 80 qm Ausstellungs- und Aktionsfläche haben Siegener und auswärtige KünstlerInnen die Möglichkeit, ihre Arbeiten auszustellen. Auch Kunststudierende bekommen die Möglichkeit, ihre Arbeiten vorzustellen. Die Räumlichkeiten stellt der Verein gegen eine kleine Gebühr zur Verfügung. Alles andere, von der Konzeption über die Ausschreibung, Hängung bis hin zum Verkauf, soll in Eigenregie der KünstlerInnen geschehen, also in ihrer Verantwortung und Zuständigkeit. Abgaben, wie in anderen Galerien, sind nicht zu machen. Der Verein stellt nur die Räumlichkeiten zur Verfügung und beschränkt sich auf die Arbeiten im Hintergrund, wie z.B. die Auswahl der Künstler, die sich bewerben.
Zu den Aufgaben des Vereins gehören auch kulturelle Veranstaltungen, die im weiteren Umfeld von Ausstellungen geplant werden (wie z.B. Mal- und Kreativ-Workshops für Kinder, Durchführung von offenen Schreibwerkstätten, Wohlfühl-Workshops, Vortrags- und Diskussionsabende zu aktuellen künstlerischen Themen, Durchführung von kleineren Koch-Events etc.).
Die offizielle Eröffnung sollte im Rahmen des Kunstsommers 2020 am 17.Mai mit der Ausstellung „Corpus Delicti“ von Michael Schumann (Malerei) und Maggie Suttner (Fotografie) sein. Corona bedingt wird die Ausstellung verschoben.
Eine Präsentation der Ausstellungsräume im Netz ist in Vorbereitung. Ebenso eine Homepage. Anfragen unter: kuku-galerie@t-online.de

Albrecht Thomas: Noch einmal in eigener Sache

Ergänzung zu „Ich räum‘ dann mal den Vorstandsposten“
An manchem merkt man es doch, ein altes Rad läuft nicht mehr ganz rund. In meinem Schreiben, das ich den Mitteilungen V/2019 beigefügt hatte, war es mir Herzensangelegenheit, denen Dank zu sagen, die das Kunstvereinsleben während meiner ‚Amtszeit’ mitgetragen und mich auch persönlich so sehr unterstützt haben. Manchmal stört der Wald beim Erkennen eines Baumes. Päule Heck war von Anfang an ständiger Mitarbeiter. Was hätten wir denn ohne ihn getan, wenn’s beispielsweise um Kunsttransporte ging. Sei es morgens hin, abends zurück oder mehrtägig, seien es 250, 500 oder über 1000 km im Bulli, Sprinter oder 7,5 Tonner mit vorschriftsmäßig verstauter Kunst gewesen, keiner konnte ihm als Kunstfahrer das Wasser reichen. Er könnte eine eigene Geschichte über unzählige Kunsttransporte schreiben und darin so manche Erlebnisse von hohem Aufregungsgrad bei Eis und Schnee, zu niedrigen Brücken, immer falsch führenden Einbahnstraßen, in Bedrohungslage bei der Begegnung mit schwer bewaffneter Polizei, MP im Anschlag wegen verdächtiger Verpackungsstücke -Transport von Kunst Wolfgang Nieblichs, der im Hauskomplex vom damaligen Präsidenten des Zentralrates der Juden in Berlin wohnte – etc. schildern. Also Päule, Dir, Du gefühlt halber Franzose: merci beaucoup pour tout! Dank aber auch an das Aufbauteam der letzten Jahre, hier besonders an die immer zuverlässigen Helfer Günter Hähner, Harald Heck, Klaus Schnutz und Dietmar Völker neben schon genannten.

Mitglieder des Kunstvereins Siegen stellen – woanders – aus

  • Diese Rubrik hat CORONA fest im Griff.

Wir wünschen Ihnen trotz und alledem schöne und erholsame Osterfeiertage !!!

Ihre
Albrecht Thomas, 1. Vorsitzender & Franz-Josef Weber, Geschäftsführer

Veröffentlicht unter 2020, Mitgliederbriefe | Kommentar schreiben

Zu Gast bei

ANNE BARKHAUSEN – SABRINA BARBARA DIEHL  – JOHANNA DÖRR – LINA GEBHARDT – KATRIN REMY – LINDA SCHNEIDER


Eine Ausstellung von zeichnerischen und skulpturalen Arbeiten Studierender des Faches Kunst der Universität Siegen in Kooperation mit dem Kunstverein Siegen. 

Eröffnung: Donnerstag, 27. Februar 2020, um 19 Uhr
Begrüßung: Albrecht Thomas, Kunstverein Siegen
Steffen Mues, Bürgermeister der Universitätsstadt Siegen
Einführung: Anja Ciupka, Universität Siegen

27. Februar – 22. März 2020
Künstlerinnengespräch: 12. März 2020, 19 Uhr
Workshop für Schüler*innen: 12. März 2020
Anmeldung und Informationen: ciupka@kunst.uni-siegen.de

Haus Seel, Kornmarkt 20, 57072 Siegen, Tel. 0271 404-1447
Di – Sa 14-18 Uhr, So + feiertags 11-13 Uhr + 14-18 Uhr

 

Veröffentlicht unter 2020, Ausstellungen, Programm | Kommentare deaktiviert für Zu Gast bei

Aufruf zum KunstSommer 2020

22 Jahre KunstSommer in Siegen und im Kreis Siegen-Wittgenstein

Obwohl der Winter noch nicht so richtig begonnen hat, kündigt sich schon so langsam der 22. KunstSommer für die Region an. In den letzten 21 Jahren hat der KunstSommer keine Enttäuschungen hervorgerufen und die Kunstliebhaber haben sich auf ihn verlassen können, wenn er Anfang Mai Einzug gehalten hat. 
Auch in diesem Jahr hofft der Kunstverein Siegen als Organisator des „KunstSommers“, dass sich viele Künstlerinnen, Künstler und Veranstalter mit einem interessanten, eigenständigen und innovativen Kunstprojekt bewerben, um von Mai bis Ende September 2020 den Sommer kunstvoll zu gestalten. Ausstellungen, Offene Ateliers, Kunstaktionen oder multimediale Kunstprojekte sind willkommen, damit ein abwechslungsreiches Programm entstehen kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2020, Kunstsommer, Programm | Kommentar schreiben